Heil- Erfahrung mit Ormus/Gans, dem "falschen" Gans.

Zum Beispiel der Gesundheits-Stift / Health-Pen
Georg Müller
Beiträge: 150
Registriert: Di 27. Okt 2015, 05:24

Re: Heil- Erfahrung mit Ormus/Gans, dem "falschen" Gans.

Beitragvon Georg Müller » Mo 23. Nov 2015, 18:10

@zoisit

Schönen Urlaub.

Sonne tanken? Am Meer? Da kannste ja gleich am Meer vor Ort richtige Mengen Ormus machen ;)

zoisit
Beiträge: 39
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 15:54

Re: Heil- Erfahrung mit Ormus/Gans, dem "falschen" Gans.

Beitragvon zoisit » Mo 23. Nov 2015, 21:20

Dank dir, Georg!
....nicht nur Meerwasser sondern passenderweise auch noch Strände aus reinem Magnetitsand!
"Introduction to the Basic Magnetite Effect Ormus Water (MEOW) Transformation Technology"
http://ormuswater.vpinf.com/
oder auch
http://m-state.de/ormus_herstellung_meow.html

Alles Beste!

Rena
Beiträge: 12
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:24

Re: Heil- Erfahrung mit Ormus/Gans, dem "falschen" Gans.

Beitragvon Rena » Do 26. Nov 2015, 16:21

so, nun melde ich mich mal wieder nach ein paar Tagen experimentieren....

Ich habe Ormus/Gans gemacht....aus 2,5 L Wasser mit 375 g Totes Meer Salz, 250 ml kochendes dest. Wasser auf 25 g NaOH und dann zusammen schütten, habe insgesamt 4 Waschungen gemacht....immer schön mit dem GANS gesprochen :-)
mit der 3. Waschung die ersten Health-Pads für mich, eine Freundin und deren Sohn.

Meine Erfahrung beim 1. Mal auflegen für 30 Min.: Eiseskälte kroch durch mich durch, das hielt auch an im Bett... es war aber eine andere Kälte als die, die ich sonst fühle (bin der totale Frierpitter :-), ich habe mir KEINE Wärmflasche gemacht, weil ich fühlte, dass das alles ok ist und seinen Sinn hat.....irgendwann eingeschlafen, am nächsten Morgen alles normal....
Allerdings riecht seitdem mein Urin wie bei einer intensiven Entgiftung seitdem (seit 3 Tagen)
Gestern Pad auf Magen/Darm.... kurz darauf ein kräftiges Rumoren, als wolle sich was sortieren...

habe das Gleiche wie Ostara entdeckt: Pad klebt am Körper. Stellte ich fest, nachdem ich auf Toilette war.... ich hatte das Pad im unteren Rücken... hätte eigentlich runterfallen müssen.

Heute während dem Live-WS auf dem Pad gesessen so für 1 Stunde, zum ersten Mal das Gefühl von Wärme empfunden (sonst immer Kälte oder neutral)

Ich analysiere nix... ich nehme wahr....vertraue... UND ich spreche mit dem Pad und bitte um Balance....

Pad auf Freundin geprägt und ein anderes auf ihren Sohn, per Post versandt.

1. Rückmeldung: der Sohn (13) legte sich das Pad spontan in den Rücken und setzte sich an seinen Schreibtisch.... Er sagte seiner Mutter, es werde angenehm warm im Rücken und kurz darauf fing es an zu "bitzeln"....Nach 1 Std. sagte er seiner Mutter "Jetzt ist gut".

In der Zwischenzeit lag das 2. Pad für die Mutter auf dem Küchentisch. Die Katze des Hauses springt NIE auf den Tisch. Sie sprang auf den Tisch und legte ihre Vorderpfoten und ihren Kopf auf das Pad, blieb so ca. 30 Min. sitzen, legte sich dann auf den Boden, und zwar auf den Rücken, war total gelassen und schnurrte vor sich hin (Anmerkung: sie legt sich NIE einfach so auf den Rücken und zeigt Bauch, ganz selten nur, auf dem Schoss ihres Frauchens).
Das Pad des Sohnes ist für die Katze uninteressant.... wird von ihr ignoriert.
Meine Freundin legte sich das Pad heute auf den Bauch, sofort kam die Katze und legte sich ebenfalls auf den Bauch bzw. das Pad meiner Freundin :-)
Gestern legte meine Freundin sich das Pad auf die Brust.... sie schlief spontan ein und ihr Sohn hatte Mühe, sie aufzuwecken....sie brauchte länger, um wirklich wieder "hier" anzukommen....UND sie hatte plötzlich eine wichtige spontane Erkenntnis, die mit ihrem Privatleben zu tun hat. Sie ist der Meinung, sie sei ganz weit weg gewesen.

Ich zähle das alles mal emotionslos auf.
Kann sich jeder das Bild davon machen, was er will.....von wegen "Einbildung, weil das ist ja kein richtiges GANS" etc. etc.

Ich bin unvoreingenommen da ran gegangen, ohne Erwartungshaltung... nun muss ich auch sagen, dass ich weiß, wie Plasma funktioniert und auch schon interessante Experimente gemacht habe und mache OHNE Hilfsmittel mit meinem EIGENEN Plasma.....

Heute Schlafzimmerfenster eingesprüht mit der 3. Waschung (Schlafzimmer ist schlecht isoliert und eiskalt)... echt schmierig geworden :-) ..... aber wie Ostara schon schrieb: Schönheit ist jetzt mal grad nicht so wichtig.... habe auch das GANSwasser in die Scheibe eingerieben und auch die Rahmen....
Ich berichte, wenn ich Ergebnisse habe... so oder so.....

Die weisse Flüssigkeit (Ormus/GANS) habe ich zum Trocknen auf die Heizung gestellt... (habe es aber nicht vorher aufgekocht).. mal schaun, was draus wird....

So, das war es von mir für heute.

Georg Müller
Beiträge: 150
Registriert: Di 27. Okt 2015, 05:24

Re: Heil- Erfahrung mit Ormus/Gans, dem "falschen" Gans.

Beitragvon Georg Müller » Do 26. Nov 2015, 17:36

Da hast du ja richtig schöne Erfahrungen mit dem Ormus Pads gemacht. Gratuliere.

Meine Versuche sind leider nicht so erfolgreich verlaufen :( Allerdings habe ich mit meinem Ormus nicht gesprochen ;)

Ostara2012
Beiträge: 51
Registriert: So 1. Nov 2015, 08:16

Re: Heil- Erfahrung mit Ormus/Gans, dem "falschen" Gans.

Beitragvon Ostara2012 » Do 26. Nov 2015, 18:51

Hallo liebe Rena,
schön von Dir zu hören. Ich war schon richtig "gespannt". Auf keinen Fall sensationslüsternd.
Aber auch ohne jegliche vorgefestigte Erwartung. Wollte einfach nur lesen, was so bei Dir passiert, oder nicht passiert ist.

Ja, wir tun gut daran, einfach nur wahrzunehmen was ist, einfach nur zu beobachten.
Ohne WAS hinein zu interpretieren. Wollen wir das mal den Plätzchen tauschenden ESO-Weibchen und -männchen überlassen.
Mit ihrem ständigen "ich spüre WAS".

Schon alleine die sinnliche Beschäftigung mit dem Ormus war die Erfahrung wert.
Das wirst Du sicherlich bestätigen. Meinen Enkeln habe ich erzählt, dass ich "Wolken" mache. Auch sie waren begeistert.

Möglicher Weise, können wir uns auch Kuhfladen auf die z.B. LWS legen, oder ein Mantra singen. Alles wird irgendwie seine Wirkung haben.
Und darum geht es ja auch im Wesendlichen. Achtung, Aufmerksamkeit, Hingabe, im "IST", im "ich bin" zu sein. Präsent im "hier und jetzt".
"allein sein, all-ein SEIN" usw. Dennoch die Verbundenheit mit allem was IST, zu spüren. Das passiert einfach so, im Tun.

Ohne einen bestimmten Erfolg dabei im Sinn zu haben. Das ist wohl das, was man auch als "Zen" bezeichnet. "Tun im Nichtstun".
Selbstverständlich liegt dem eine Absicht zugrunde. Ansonsten würden wir uns ja nicht aufraffen, ohne Motivation.

Aber , der Sinn liegt darin, die einmal erlangte Absicht, (Heil-Pad) zum Ausdruck zu bringen, um sie anschließend wieder zu vergessen.
So eine Art von "aufgeben". Damit meine ich "ab-geben", bzw. " hoch-geben", im Sinne von: "es geschehe"!
Ich weiß jetzt nicht, ob ich mich verständlich ausgedrückt habe.

Also Pads, Heilstifte, Reaktor usw. sind ja nur Krücken, die wir demnächst auch wieder weg legen können. Wenn sie ihren Sinn erfüllt haben.
Dann denken wir nur noch: "Tischlein deck dich, warm soll die Bude sein, ich will an die Ostsee" usw. usw. und SCHWUP, haste nich gesehen....
Alles total normal!

Schon sehr bemerkenswert ist das Verhalten der Pads. Sie kleben einfach fest. Zum Teil kühlen, zum Teil wärmen sie.
Zumindest strahlen sie aus, was wohl gebraucht wird. Mal schauen, was da noch so passiert.
Denn eigentlich habe ich noch nirgend wo erfahren, dass Ormus auch äußerlich wirkt. Es sind immer nur innere Einnahmen empfohlen.

Ich bereue nicht eine Stunde. Hat diese Beschäftigung auch trainiert, was folgt. Sich z.B. die Keshe Vorschläge mal intensiver zu betrachten.
Um endlich auch damit zu beginnen. Demnächst startet meine Keshe-Gans Produktion. Selbstverständlich werde ich berichten.

Bis denne und winke-winke, lieben Gruß für Dich und für Alle, Ostara

Rena
Beiträge: 12
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:24

Re: Heil- Erfahrung mit Ormus/Gans, dem "falschen" Gans.

Beitragvon Rena » Fr 27. Nov 2015, 08:22

Liebe Ostara,
danke für deine Zeilen... ich bin da ganz bei dir....und in meinem ICH BIN...
Auch ich habe die Kommunikation mit meinem ORMUS/GANS genossen...es war tatsächlich Kommunikation...ich gab Freude rein und Freude kam zurück....na ja... ich weiss, diese Zeilen wird nicht jeder verstehen, ist auch wurscht :-)

Genauso ist es, wie du schreibst.... sind alles nur Krücken.... und irgendwann manifestieren wir nur noch durch die Intention,. (klappt auch jetzt schon sehr oft), aber ich dahin nutze ich gerne diese Möglichkeiten mit GANS etc.

Ich habe auch vor das "richtige" GANS zu machen bzw. es zu bekommen, um damit zu experimentieren....Ganz ehrlich, die Sache mit der Kupferspirale drehen und dem ganzen Zeugs ist nicht meins :-) würd ich vielleicht anfangen, wenn ich eine kleine Werkstatt hätte und einen extra Bastelraum.....oder ich finde jemanden in der Nähe, der handwerklich begabt ist und es mit mir zusammen macht.

Schaun wir mal.
Wenns wieder was zu berichten gibt, melde ich mich und ich freue mich, weitere Erfahrungen von dir und allen, die mit experimentieren, zu lesen.
Schönes Wochenende :D

Ostara2012
Beiträge: 51
Registriert: So 1. Nov 2015, 08:16

Keshe-Set bei ebay, prima Idee!

Beitragvon Ostara2012 » Fr 27. Nov 2015, 11:41


Rena
Beiträge: 12
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:24

Re: Heil- Erfahrung mit Ormus/Gans, dem "falschen" Gans.

Beitragvon Rena » Fr 27. Nov 2015, 21:00

Danke für den Tipp, liebe Ostara.......hmm... könnte ich theoretisch drauf zurück kommen,
Morgen erstmal ein Treffen mit 5 Leuten in meiner Gegend, die auch basteln wollen oder schon dran sind...
Mal schaun, was das ergibt... 8-)

Georg Müller
Beiträge: 150
Registriert: Di 27. Okt 2015, 05:24

Re: Heil- Erfahrung mit Ormus/Gans, dem "falschen" Gans.

Beitragvon Georg Müller » Fr 27. Nov 2015, 21:08

Viel Spaß und Erfolg für morgen @Rena

Ostara2012
Beiträge: 51
Registriert: So 1. Nov 2015, 08:16

Trocken-Ormus und Paste-Ormus

Beitragvon Ostara2012 » So 29. Nov 2015, 11:18

Hallo Ihr lieben Bastler, Forscher und Erfinder. Gutes Heute für Euch und schönen ersten Advent.
Ob mit oder ohne religiösen Hintergrund besinnlich verbracht.

Meine Ormus Trockenmethode trainiert mich für das spätere Trocknen von Gans.

Ach----- hätte ich es doch schon! :)

1. Variante:
Mein Ormus ist zum Teil getrocknet und in einem Schraubglas gut untergebracht.
Zum Teil ist es feines Pulver. So geworden, weil ich nur immer dünne Lagen getrocknet habe.
Dann war mir das zu langsam. Und ich machte die Lage dicker.
So erhielt ich dann auch größere Stückchen. Aber immer noch so klein, dass ich sie gut mörsern könnte.
Alles trocknete sehr schnell auf der Heizung.
Das Granulat hat die Farbe vom Meersalz. Meines war etwas korallenfarbig.

Eine Freundin meinte, getrocknetes Ormus hat keine Wirkung mehr.
So zumindest habe ich sie verstanden. Dennoch starte ich ja nur Versuche.
Um selbst zu erfahren was Sache ist.
Wollte Beides ausprobieren. Sie meinte: "Ormus immer schön feucht halten"!

(Sie hat viele Infos. Die mir ja nicht zur Verfügung stehen. Wegen dem Englisch.
Es soll so einen Typen geben, wie "unser" Peter Salocher.
Nur eben für Ormus.)


2. Variante:
Den kleineren Rest kippte ich in ein flaches Gefäß. Auf das selbe Kuchen-"Blech" aus Glas.
Wie oben.
Etwas so 2 cm. dick. Ich habe 2 "Bleche" davon. Stellte diesmal nicht auf die Heizung.
Einfach nur in den beheizten Raum. Jetzt nach ca 2 Tagen löffelte ich die wunderbare Chreme
in gut verschließbare, lebensmittelechte Behälter. Die Chreme ist schnee-weiß.

Alle Waschwasser habe ich selbstverständlich aufgehoben. 1-3 zusammen gekippt und 4-6 ebenfalls.
Die Wässer stehen in zwei wunderschönen blauen Flaschen, die mit einem Schraubdeckel versehen sind.
Auf dem "die Blume des Lebens" aufgeprägt ist.
Aus Flasche 2 gebe ich einen Schluck in mein Pflanzengießwasser.
Nach dem 2 Pflanzen das gut überlebt haben, gieße ich jetzt alle damit.
Einmal in der Woche mit dem Zusatz.
Ob die Wuchs-Sensationen noch kommen, werde ich ja sehen.

Aus der 2. Flasche habe ich mir auch einen Schluck für mein Fußbad gegönnt.
Bin da nicht so ängstlich.
Weil ich ja auch mit mms gute Erfahrung gemacht habe. Und das Zeug schon sehr extrem ist.
Da mein Ormus-Wasser der 2. Fl. einen Ph-Wert von 7 aufweist.
Ist da kein Risiko.

Meine Erfahrung damit, möchte ich eigendlich nicht sehr gerne kund tun.
Es könnte ein Meßfehler sein. Dennoch hier mal die Sensation, zum nicht Mitschreiben:

Meine Fußbäder haben auch den Grund, mich über die Haut zu entsäuern.
Wenn ich mal keine Zeit für ein wöchentliches Vollbad habe.
Ich messe das Wasser vor dem Einstieg mit z.B. Natron.
Und ich liege immer im Bereich von Ph-Wer 7.
Wenn ich dann nach mindestens einer Stunden aussteige.
Liegt der Wert immer im sauren Bereich! Diesmal so nicht! :oops:

Also nochmal zu den Ausgangswerten:

Wasser aus der Leitung: Ph-7
Ormuswasser aus der 2. Fl. Ph-7
Wasser-Mischung Ph-7

Füße rein!

Nach dem Bad Ph- ACHT!!!! Eindeutig nach meinem Papier-Test!

Nun sagen ja manche Menschen, sie wären "sauer". Ich kann jetzt von mir behaupten, ich wäre "alkalisch"!
Noch geht mir kein :idea: Licht auf, was da passiert ist.

Werde den Gegentest mit Natron machen. Und nach ein paar Stunden dann wieder mit Ormus-Wasser.

Messfehler schließe ich nicht aus. Mein Test-Papier ist schon sehr alt.
Aber dann stimmen alle meine Messungen nicht.

Zur Ergänzung noch:
Mein Ormus ist noch salzig, ebenso auch die letzte Waschung. Also das letzte (6.) Waschwasser.
Im Gegensatz zu Georgs Ormus.
(6. Litr. Waschwasser sind zusammengekommen.)

Anderer Test:
Etwas Ormus-Chreme habe ich mir auf den linken Handrücken gestrichen.
Das mache ich seit ca 3 Tagen. Habe dem noch nicht zu Pulver Getrockneten entnommen.
Und heute von meiner abgefüllten Chreme. Die Oberfläche glättet sich sofort.
Meine kleinen Falten sind fast weg.

(Mein Gegenversuch mit übersättigtem Meersalz-Wasser hat nicht mal ansatzweise den selben Effekt.
Also muss hier was Anderes passieren, wirken.)

Nach kurzer Zeit bildet sich ein weiß-graue Schleier. Beim Ormus- und beim Gegentest.
("Salz auf meiner Haut" .Wer kennt den wunderschönen Film oder das Buch?)

Nun habe ich die Ormus-Chreme mit einer fettenden Haut-Chreme gemischt.
Das angenehme Spannungsgefühl bleibt.
Der "Schleier" ist weg. Noch mache ich den Test weiter mit der Hand. Die Zeit wird zeigen.
In der Ruhe liegt die Kraft! Dann geht es ans Gesicht! :D

Die Firma "Flora Mare", von "M.Asam" wird einen Konsumenten verlieren.

Liebe Grüße für Euch Alle von mir, bis denne mal wieder.

Nachtrag Edit:
Wenn ich nachher das Haus verlasse, werde ich meine linke Hand dick mit Ormus-Paste pur einschmieren.
Kurz antrocknen lassen und sehen, ob bei der Kälte meine linke Hand wärmer bleibt, als die rechte.
DMSO oberflächlich, soll ja auch gegen Erfrierung wirken. LG


Zurück zu „Health Anwendungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast