Alles Betrug oder doch nicht?

Hier passt alles, was sich um das Thema Reaktor-/Generator-Bau dreht.
Martin
Beiträge: 32
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 14:43

Re: Alles Betrug oder doch nicht?

Beitragvon Martin » Sa 19. Dez 2015, 19:28

Wenn ich das richtig sehe geht es nicht um den Kristall an sich sondern um Silizimoxid.
Sie auch https://www.youtube.com/watch?v=-iSH14Vk3D4
Da wird bisschen was dazu gesagt. Das soll wohl den Effekt verstärken oder so. Hier ist es aber definitiv eine Art upgrade und nicht zwingend notwendig,

Ich hab für mich jedenfalls beschlossen erstmal ein möglichst einfaches Gerät an den Start zu bringen. Erst wenn das geschafft ist beschäftige ich mich mit Upgrates.

Du schreibst dass bei den ersten Magravs die Spulen nicht polarisiert waren. Das ist interessant. Zumindest beim Feuercoaten mit Bunsenbrenner ist das Polarisieren nicht notwendig wenn man das coaten den Spulen entsprechend mit der richtigen Bewegung erhitzt. Bei den ersten Blueprints wurde dieses Feuercoaten ja schon abgebildet.
Oder haben die in der Fabrik die Spulen mit der caustic Lösung gecoatet?

Georg Müller
Beiträge: 150
Registriert: Di 27. Okt 2015, 05:24

Re: Alles Betrug oder doch nicht?

Beitragvon Georg Müller » Sa 19. Dez 2015, 19:46

Martin hat geschrieben:
Du schreibst dass bei den ersten Magravs die Spulen nicht polarisiert waren. Das ist interessant. Zumindest beim Feuercoaten mit Bunsenbrenner ist das Polarisieren nicht notwendig wenn man das coaten den Spulen entsprechend mit der richtigen Bewegung erhitzt. Bei den ersten Blueprints wurde dieses Feuercoaten ja schon abgebildet.
Oder haben die in der Fabrik die Spulen mit der caustic Lösung gecoatet?


Da muss ich passen. Das weiß ich nicht. Zumindest die allermeisten Nachbauer haben "damals" chemisch gecoatet.
Wenn sie ausgetauscht werden sollen weil sie nicht polarisiert sind, gehe ich davon aus, dass ein Coating benutzt wurde das ein Polarisieren erfordert.

Ja, so ähnlich will ich das auch machen. Erstmal nur je ein Spulenset mit Ganskugel in verschiedene Ecken des Hauses um das Coating des Hausnetzes zu starten. Das soll ja eh das wichtigste an der Sache sein.

zoisit
Beiträge: 39
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 15:54

Re: Alles Betrug oder doch nicht?

Beitragvon zoisit » So 20. Dez 2015, 01:12

Schon allein die Tatsache, daß das Polarisieren weder in den ersten Blueprint Teachings noch im PDF überhaupt erwähnt wurden, ist schon ein sehr schwaches Bild. Die ersten lang erwarteten Selbstbau-Magravs funktionieren nicht und plötzlich ist das Polarisieren superwichtig und entscheidend. Ein Satz wie "What a lot of you forget is to polarize your coils..." ist da schon sehr dreist, -als wenn vorher davon jemals die Rede gewesen wäre. Und wenn das Butan-Feuercoaten doch viel einfacher und schneller ist und außerdem die Polarisierungsprobleme gar nicht erst aufkommen läßt, warum dann die Technik nicht direkt in die Teachings einbringen.
Dann die Sache mit der Konsistenz des Gans: In den BP Teachings sagt er es soll wie Paste sein, zeigt auch wie die Coils damit dick bedeckt werden und Wochen später soll es plötzlich sehr wässrig sein und das Gans darf die Windungen nicht kurzschließen. Das weiß ich doch vorher, -sofern ich weiß was ich tue und funktionierende Geräte habe.
Und wenn sie da wären, wäre es ein Leichtes gewesen sie vorher halbwegs professionell vorzuführen und Videos mit Meßdaten davon ins Netz zu stellen. In einem Teaching sagt er ja sogar, daß der Magrav "old technology" von vor x-Jahren sei, und man inzwischen viiiel weiter sei. Da kommt es schon sehr peinlich, wenn man erst versucht die Schuld am Durchbrennen der Kauf-Magravs den Nutzern zu zuspielen, weil sie das System überladen hätten oder nicht richtig bedient hätten (daß man das System erst langsam gewöhnen muß, wurde zum dem Zeitpunkt nie erwähnt, auch nicht auf dem Beipackzettel der ersten ausgelieferten Teile. Was sollen denn dann die Botschafter und Kunden anderes tun als das Ding einstecken und mit 2 KW beladen, wenn das Gerät genau das verspricht!?!). Tja, und dann muß man die Geräte auch noch wegen eigener Fehler zurückrufen...

Also das klingt alles bestenfalls nach "work in progress", also völlig unausgereift, oder es ist tatsächlich Größenwahn und Hochstapelei vom Feinsten.
Was mich dran bleiben läßt, ist die Tatsache, daß die Theorie in meinem geistigen Kosmos einigen Sinn macht, und daß das Gans tatsächlich eine hochenergetische Brühe ist. Wenn man die Sache von der Orgon-Theorie von W.Reich betrachtet ("Schichten von Leiter (anorganisch) und Nichtleiter (organisch) akkumulieren Lebensenergie") bzw. die Erweiterung mit dem Orgonit von Karl Heinz Welz hinzu nimmt ("Chaos-Strukturen von Leiter (Metalle) und Nichtleiter (z.B. Harz) kreiieren noch mehr Lebensenergie"), dann würde da das Gans mit seiner Chaos-Struktur aus anorgansichen plasmatischen Nano-Metallen und organischen Mineralien aus dem Salz sehr gut reinpassen. Auch beim Orgonit heißt es, daß je feiner die verarbeiteten Metallspäne sind, desto weiter entfernt man sich von materiellen (körperlichen) Effekten hin zu emotionalen und spirituellen Wirkungen. Also ähnlich wie es beim Brücken-Weg vom festen Kupfer zu Nano zu Plasma postuliert ist. Auch vieles andere in Keshes Kosmologie macht Sinn und erinnert an Bekanntes.
Trotzdem sollte man sich vielleicht ins Bewußtsein rufen, daß Vertreter des Morgenlands durchaus dafür bekannt sind maßlos auszuschmücken und zu übertreiben, durchaus auch bei bestem Willen. Will sagen, an der Nummer ist was dran, aber seine Erwartungen sollte man evtl. bis zur persönlichen Erfahrung in Grenzen halten. So gut und schlüssig das auch alles klingt, was der gute M.T.Keshe erzählt.
Ich hoffe er behält recht!

zoisit
Beiträge: 39
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 15:54

Re: Alles Betrug oder doch nicht?

Beitragvon zoisit » Fr 25. Dez 2015, 19:03

so, hier mal 2 interessante neuere YT-Videos, Pro und Con. Wer weder verzückter Jünger noch Hardcore-Verneiner ist, möge sich beide mal bis zu Ende angucken (sofern er ausreichend rudimentäre Englischkenntnisse hat), weil es auch um vernünftige Haltungen zu der Sache geht:

MaGrav unit 2 test and final conclusion!
https://www.youtube.com/watch?v=9wcSGCoj_M4

Angelo Daul 12-21-15 Report - Magrav Power Reduction
https://www.youtube.com/watch?v=8Y29mXWGmDk

OK, also einmal "Nüscht" und einmal interessante Anzeigen, die einiges an Einsparungen nahe legen. Es gibt noch einen Weiteren, der bei Vergleichsstudien reduzierten Volt-Verlust bei einer angeschlossenen Autobatterie feststellt, was beachtlich ist. Allerdings scheint er dabei eine andere (selbstentwickelte) Schaltung verwendet zu haben als die von KT im Blueprint vorgeschlagene. Und hier schließt sich evtl. ein Kreis. Im ersten Video wird ein enger Ex-Freund und -Mitarbeiter erwähnt, der dich von Keshe getrennt hat, damals aber auch bei der Ausarbeitung der Theorie-Bücher entscheidend mitgewirkt hat. Er konnte aber wohl nicht die Art und Weise mittragen wie Keshe die Sache versuchte zu kommerzialisieren.
D.h., um sich vor eventuellen Enttäuschungen zu schützen und dann evtl. das Kind mit dem Bad auszuschütten, sollte man hier vielleicht einfach mal Theorie und Praxis im Kopf trennen.

Atze1967
Beiträge: 152
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 23:18

Re: Alles Betrug oder doch nicht?

Beitragvon Atze1967 » Sa 26. Dez 2015, 09:55

Guten Morgren Ziost.

Dürfte ich mir eine kleine Bemerkung nur so am Rande erlauben?

Ich habe mir mal deine Videos angeschaut du du da verlinkt hattest.
mir ist dabei was aufgefallen, und habe gleich mal andere Videos damit Verglichen...

Der Keshe legt doch einen sehr Großen Wert darauf das alles Richtig herum Angeschlossen ist, es gibt sogar einen Spannugsprüfer mit
um das mann den Richtigen Leiter auch heraus findet und geg. Richtig herum anschließt.

So nun mal was mir bei den Ganzen Videos aufgefallen ist.. die ganzen Stecker der Verbraucher die Angeschlossen werden haben einen 2 Poligen Stecker L u. N und keinen Erdanschluss (Schutzleiter) Vieleicht liegt es darann, das das ganze nicht so Funktioniert wie es eigentlich Sollte.? :?:

Ist nur so eine Eingebung!

wünsche einen schönen 2. Feiertag

Atze

zoisit
Beiträge: 39
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 15:54

Re: Alles Betrug oder doch nicht?

Beitragvon zoisit » Sa 26. Dez 2015, 13:59

Hallo Atze,

jo, um die Phase zu erwischen braucht's einen Spannungsprüfer, -darauf verweist Keshe auch immer wieder. Das ist der wichtigste Schritt beim Anschließen des Magravs und wird sicherlich auch beachtet worden sein. Eine Verbindung zur Erdung wird allerdings nirgendwo erwähnt, scheint also im Plasma-Medium (wie auch bei der Photo-Voltaik) überflüssig zu sein (obwohl die Erde ja ein Elektronen-Meer ist, was man sicherlich auch nutzen könnte).

Beim zweiten Video scheint sich ja was zu tun, wenn auch der Wattzähler seltsam reagiert und seine Schaltung nicht so ganz transparent ist. Warum der Wattverbrauch in die Höhe schießt sobald er seinen Fernseher AUS macht erschließt sich mir auch nicht ganz (wird mit der Selbstregulierung des Magravs versucht zu erklären). Aber zumindest ist das erstmal ganz interessant und könnte evtl. auf Einsparungen von fast 50% hinweisen. Naja, ich hoffe da kommt noch was Eindeutigeres nach.

Atze1967
Beiträge: 152
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 23:18

Re: Alles Betrug oder doch nicht?

Beitragvon Atze1967 » So 27. Dez 2015, 09:33

Guten Morgen zoisit,

Ich muß meine letzte Sache berichtigen, habe gestern doch ein video gefunden mit Angeschlossenen Verbrauchern die SCHUKO Stecker hatten.
und es Trozdem zu diesen, ich sage es mal Vorsichtig zu diesem Merkwürdigen Verhalten kam.

War nur so ne Vermutung sorry..

Schönen Sontag,

Atze.

holbin
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 07:31

Re: Alles Betrug oder doch nicht?

Beitragvon holbin » So 27. Dez 2015, 09:40

Aber was mir noch nicht ganz klar ist... der Magrav wird ja mit AC betrieben.... also eine periodische Umpolung bedingt durch die Wechselspannung... dann war da die Rede, das irgend wann die Betriebsspannung nicht mehr gebraucht wird, also abgeklemmt wird...!!! Und dann??? was kommt dann raus??? Wechselspannung??? welche Frequenz??? kann ich mir ehrlich nicht so recht vorstellen...
Naja, meine Spulen sind fertig...jetzt nur noch couten, ein passendes Behältniss/Gehäuse finden... ach und die Kondensatoren müssen noch gebastelt werden... na das dauert noch Monde... :)
PC170244.JPG
PC170244.JPG (82.66 KiB) 4317 mal betrachtet

Martin
Beiträge: 32
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 14:43

Re: Alles Betrug oder doch nicht?

Beitragvon Martin » So 27. Dez 2015, 12:59

Was manch einer noch nicht nicht ganz verstanden hat:

Der Magrav wird niemals AC oder DC oder sonstwas an Strom produzieren.
Wann man alles richtig gemacht hat ist der Magrav ein Plasma-Gernerator.

Diese plasmatische Energie kann dann angeschlossene Verbraucher versorgen. Dabei adaptiert das Plasma die Eigenschaften von elektrischem Strom.

So ähnlich zumindest :D

zoisit
Beiträge: 39
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 15:54

Re: Alles Betrug oder doch nicht?

Beitragvon zoisit » So 27. Dez 2015, 13:08

Hallo Holbin,
gute Frage, -nächste Frage! :-)

-ah, Martin, du bist mir knapp zuvorgekommen, ich laß das Geschriebene hier trotzdem stehen-

In der Theorie geht es hier nur um eine Umwandlung der materiellen/elektrischen Energie in eine plasmatische. Diese ist ein Gleichstrom und simuliere nur den Wechselstrom, der vom Netz aus angelegt wird. Der Wechselstrom sei also nur die Information an das Magrav-System von wegen "Das will ich haben". Wie allerdings die auf Wechselstrom ausgelegten Endgeräte funktionieren sollen, wenn -wie angekündigt- bald Plasmabatterien (Gleichstrom) den Netzstrom ersetzen sollen, entzieht sich auch meinem logischen Verständnis. Vermutlich wird dann argumentiert, daß sich die Endgeräte irgendwann (nach Ablauf der Garantie des Magravs ;-) ... sorry) an die Plasmaenergie gewöhnen... oder so.
Immerhin hat Keshe in einem der letzteren Teachings eine US-Bohrmaschine mit 110 V an ein Demo-System mit 230 V angeschlossen und das Teil lief (und ist nicht durchgebrannt)! Das löst zwar nicht die AC-DC Frage, aber wenn man der Demonstration Glauben schenken will, dann wäre das ein Hinweis darauf, daß hier andere Gesetzmäßigkeiten als die des traditionellen Elektromagnetismus herrschen, bzw. die Geräte sich einfach das vom Plasma nehmen, was sie gerade brauchen. Ohne eine genaue Erklärung der Plasma-Gesetzmäßigkeiten in Bezug auf Volt, Frequenz und Ampere bleiben wir zwar weiterhin in einer dunklen Glaubenswolke, aber in absehbarer Zeit werden wir alle unsere persönlichen Erfahrung gemacht haben und beurteilen können was geht und was nicht.
Wie gesagt, ich glaube an der Theorie ist mehr dran als viele glauben, aber die praktische Umsetzung und Markteinführung ist räudig!

Wegen deiner Spulen: Eine der letzteren neuen Keshe-Anweisungen ist, den inneren Ring soweit zu dehnen, daß er den äußeren Ring fast berührt... vielleicht willst du das ja noch vor dem Coating machen, sonst bist du wieder 'selbst schuld', daß dein System nicht funktioniert ;-)...

Herzliche Grüße!


Zurück zu „Reaktor-/Generator-Bau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast