GANS Experiment 01

Hier passt alles, was sich um das Thema Reaktor-/Generator-Bau dreht.
Benutzeravatar
Burim
Beiträge: 23
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 10:53

GANS Experiment 01

Beitragvon Burim » Di 1. Dez 2015, 18:30

Habe heute mal nach diesem Schema :

GANSGläser04.jpg
GANSGläser04.jpg (45.1 KiB) 1669 mal betrachtet


ein Multimeter angehängt (Kupfer Plus / Zink Minus) und die Voltzahl gemessen. Es ergab ca. 0,35 Volt.
Ich wußte vorher schon durch Messungen an meinem GANS-Produktionsbehälter mit Salzwasser, daß dort Strom anliegt und wollte nun mal sehen wieviel Strom ich bekomme, wenn ich zwei Behälter nach diesem Schema zusammenschließe:

GANSGläser03.jpg
GANSGläser03.jpg (71.43 KiB) 1669 mal betrachtet


Die Messung ergab nun ca. 0,66 Volt.

Als ich den dritten Behälter in Reihe schaltete ergab das nun ca. 1,25 Volt. :o

... und weil ich's nun wissen wollte habe ich immer weiter gemacht bis ich 6 Behälter in Reihe hatte.

Ich muß dazu sagen, daß ich Null Ahnung von Strom habe. Ich hab schon mehrmals derartig eine gewischt bekommen, daß ich sehr respektvoll gegenüber Strom geworden bin. Nur mal so am Rande :D

Als ich dann in meiner laienhaften, wackligen "Versuchsanordnung" diese 6 Behälter in Reihe hatte ergaben sich folgende Meßdaten bei 3 Messungen:

GANSGläser01.jpg
GANSGläser01.jpg (97.09 KiB) 1669 mal betrachtet


Ein Glas von den 6 war übrigens Nano CO2 GANS und eines war fast ohne CO2 GANS nur mit Salzwasser gefüllt. Und: Der Draht im Nano CO2 GANS-Glas und der Draht im bereits gewaschenen GANS hing im oberen Teil mit destilliertem Wasser und nicht im abgesetzten Teil mit GANS!
Wie ihr seht war das sehr laienhaft und unwissenschaftlich aber doch sehr erstaunlich.


Man könnte sich daraus doch auch eine Art Batterie bauen. Aber die Meßdaten sind für mich nicht unbedingt logisch von den unterschiedlichen Steigerungen her. Hat jemand schon mal ähnliche Versuche gemacht?


Übrigens: In diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=K-x3jl8KDIk ab Minute 1:38 50 erwähnt Peter kurz eine "ewige Batterie".
Aus einer Bleibatterie (alte Autobatterie) die Säure entfernen und mit CO2 GANS auffüllen.

Hat das schon jemand versucht? Habe mir heute eine alte Autobatterie besorgt und werde das mal ausprobieren. Wenn das funktioniert braucht man eigentlich nix anderes mehr. Spannungswandler dran und los geht's.

Kommentare und Kritik herzlich willkommen.

HG
Burim

Zurück zu „Reaktor-/Generator-Bau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast