CO2 Gans herstellen mit Zink und C CU

Hier passt alles, was sich um das Thema Reaktor-/Generator-Bau dreht.
Georg Müller
Beiträge: 150
Registriert: Di 27. Okt 2015, 05:24

Re: CO2 Gans herstellen mit Zink und C CU

Beitragvon Georg Müller » Sa 12. Dez 2015, 17:40

Wie lange hat es gedauert? Das sind doch ein paar Liter.

Pim_Purusha
Beiträge: 33
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 09:40

Re: CO2 Gans herstellen mit Zink und C CU

Beitragvon Pim_Purusha » So 13. Dez 2015, 00:14

n'abend,
mache gerade meinen ersten CO2 Gans-test.
mit 1,5V und 0,5 A blubbert's und zischt's und es wurde in kürze grün, dann braun und peu a peu immer ekliger.

@Sonnenwind: Ich habe den Eindruck, Du hast das selbe Netzgerät wie ich - die Seitenteile sehen sehr ähnlich aus. Hast Du eines von ebay, für um die 35 Piepen? Kannst Du da gute Werte einstellen? Ich kann max 1,5V regeln - mit Anode und Kathode im Salzwasser - , dann ist Anschlag (das Gerät soll bis zu 15V (30W) bringen. OJE ist der Hersteller.( Bild siehe unten) Den Strom kann ich beliebig variieren.
Ist das normal? Oder ein Garantiefall?

Hast Du schwarz (-) oder rot (+) am (Titan-)Zink?

Ich hab das Gefühl, ich muss nochmal von vorne anfangen...

Hier ein paar Bilder:

nach 1 min.jpg
nach 1 min.jpg (39.55 KiB) 4496 mal betrachtet


mit Blub, nach 3 Minuten.jpg
mit Blub, nach 3 Minuten.jpg (59.78 KiB) 4496 mal betrachtet


Blub wieder aus 4 min.jpg
Blub wieder aus 4 min.jpg (15.41 KiB) 4496 mal betrachtet


mehr Bilder lassen sich nicht einfügen...
weiter im nächsten Feld :arrow:
Zuletzt geändert von Pim_Purusha am So 13. Dez 2015, 00:18, insgesamt 1-mal geändert.
ooopopanaxx bei youtube
Rüdiger Erdmännchen bei facebook
Pim_Purusha bei Keshe
Who am I? :mrgreen:

Pim_Purusha
Beiträge: 33
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 09:40

Re: CO2 Gans herstellen mit Zink und C CU

Beitragvon Pim_Purusha » So 13. Dez 2015, 00:16

4,5 min.jpg
4,5 min.jpg (16.55 KiB) 4496 mal betrachtet


ca. 30 min.jpg
ca. 30 min.jpg (36.53 KiB) 4496 mal betrachtet


ca. 31 min.jpg
ca. 31 min.jpg (96.44 KiB) 4496 mal betrachtet
ooopopanaxx bei youtube
Rüdiger Erdmännchen bei facebook
Pim_Purusha bei Keshe
Who am I? :mrgreen:

Pim_Purusha
Beiträge: 33
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 09:40

Re: CO2 Gans herstellen mit Zink und C CU

Beitragvon Pim_Purusha » So 13. Dez 2015, 00:16

Hier noch ein Bild vom Netzgerät:
Einstellungen laut Sonnenwind.jpg
Einstellungen laut Sonnenwind.jpg (20.29 KiB) 4496 mal betrachtet


Grüße,
Pim
ooopopanaxx bei youtube
Rüdiger Erdmännchen bei facebook
Pim_Purusha bei Keshe
Who am I? :mrgreen:

Pim_Purusha
Beiträge: 33
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 09:40

Re: CO2 Gans herstellen mit Zink und C CU

Beitragvon Pim_Purusha » So 13. Dez 2015, 00:28

PS: Immer mehr schwarze Teilchen sammeln sich im Wasser - die Nanobeschichtung blättert ab...menno... :x Dabei war die Spule so schön schwarz - eine der schönsten :o

nach 45 Min.jpg
nach 45 Min.jpg (26.83 KiB) 4496 mal betrachtet


Ich werd dann mal ein Kupferblech reinhängen, wenn es fertig gecoatet ist.

Allen LeserInnen: Alles Gute, Geduld und gute Nerven.
Guts Nächtle,
Pim
ooopopanaxx bei youtube
Rüdiger Erdmännchen bei facebook
Pim_Purusha bei Keshe
Who am I? :mrgreen:

Georg Müller
Beiträge: 150
Registriert: Di 27. Okt 2015, 05:24

Re: CO2 Gans herstellen mit Zink und C CU

Beitragvon Georg Müller » So 13. Dez 2015, 12:04

Die ersten Bilder sehen doch sehr gut aus.

Es sieht so aus als wenn du ein verzinktes Stahlblech genommen hast, das Zink nach einer Weile verbraucht war und dann CH3 Gans produziert wurde.

Pim_Purusha
Beiträge: 33
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 09:40

Re: CO2 Gans herstellen mit Zink und C CU

Beitragvon Pim_Purusha » So 13. Dez 2015, 17:40

Hallo Georg,
nein es ist schon echtes Zink, hier gekauft:
http://www.ebay.de/itm/Zinkblech-Titanzinkblech-Zink-Blech-0-7-mm-rechteckig-Breite-Lange-wahlbar-/111521734678?var=&hash=item19f736a016:m:m6jhcuREOpOEpr41CZ4YR_g [Da gibt es übrigends auch Kupferbleche recht günstig - Zuschnitt in diversen Größen!) ;)

Und ich habe schon die Hoffnung, dass nach weniger als einer Stunde nicht alles Zink verbraucht war.

Außerdem habe ich (nachdem der gewickelte 4mm² Kupferdraht in kürze ent-coatetd war) übernacht 2 C Cu-Platten dazugehängt, diese mit CU-Draht mit dem Zinkblech verbunden und gelegentlich ein paar Minuten Luft dazu geblubbert. Das sieht schon gans anders aus:
nach 7 Stunden ohne Spannungszufuhr,.jpg
nach 7 Stunden ohne Spannungszufuhr,.jpg (49.28 KiB) 4478 mal betrachtet


leise rieselt der Schnee....jpg
leise rieselt der Schnee....jpg (81.04 KiB) 4478 mal betrachtet


Jetzt also die Frage, wieviel Spannung/Strom dem ganSen gut tut und wohin plus soll.

Das Messgerät zeigt 0,2 V + am Cu, - am Zi

lG
Pim
ooopopanaxx bei youtube
Rüdiger Erdmännchen bei facebook
Pim_Purusha bei Keshe
Who am I? :mrgreen:

Georg Müller
Beiträge: 150
Registriert: Di 27. Okt 2015, 05:24

Re: CO2 Gans herstellen mit Zink und C CU

Beitragvon Georg Müller » So 13. Dez 2015, 18:37

Ich kann da leider nicht aus Erfahrung sprechen. Meine CO2-Gans Herstellung will auch nicht so wie sie soll.

Aber die letzten Bilder sind doch ein deutliches Zeichen, dass deine Einstellungen optimal sind.

Ich würde das jetzt so laufen lassen und mit einem andern Behälter Tests mit Strom machen.

Sonnenwind hat da schon gute Erfahrenen gemacht → http://kf-dach-forum.sshosting.de/viewtopic.php?f=7&t=50

Benutzeravatar
Burim
Beiträge: 23
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 10:53

Re: CO2 Gans herstellen mit Zink und C CU

Beitragvon Burim » Mo 14. Dez 2015, 07:18

Man muß ja nicht immer alles beschleunigen wollen.
nach 7 Stunden ohne Spannungszufuhr,.jpg
sieht doch gut aus.

Ich mache CO2 GANS ohne extra Spannungszufuhr. Dauert zwar lange, ist aber evtl. weniger Zink(oxyd?) drin.
Außerdem ist sowieso Spannung drauf ;)

Die Zinkplatten immer mal wieder reinigen und vor sich hingansen lassen. Wenn Du beschleunigen willst, mach mehrere Behälter.

GANS01.jpg
GANS01.jpg (88.88 KiB) 4467 mal betrachtet


HG
Burim

Sonnenwind
Beiträge: 9
Registriert: Di 10. Nov 2015, 18:53

Re: CO2 Gans herstellen mit Zink und C CU

Beitragvon Sonnenwind » Mo 14. Dez 2015, 09:06

Hallo Pim_Purusha , habe deine Frage nicht gleich mitgekriegt

Die Fa steht leider nicht auf dem Gerät . Oben links steht nur ein - C - ( evl Conrad ) Ich habs mal bei E-bay gebraucht gekauft .
Ich arbeite mit bis zu 0,7 V + 0,5 Amp ( Habe aber von Elektrizität nur ganz wenig Ahnung )
Ich glaub es sollte nicht soviel Spannung eingestellt werden.
Wir müssen halt probieren .

Viel Spaß und Erfolg LG Sonnenwind
Dateianhänge
20151214_094414.jpg
20151214_094414.jpg (55.94 KiB) 4461 mal betrachtet


Zurück zu „Reaktor-/Generator-Bau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast