Ergebnis nach 32 Wochen

Hier passt alles, was sich um das Thema Reaktor-/Generator-Bau dreht.
Georg Müller
Beiträge: 150
Registriert: Di 27. Okt 2015, 05:24

Ergebnis nach 32 Wochen

Beitragvon Georg Müller » Mi 9. Nov 2016, 10:43

Ergebnis nach 32 Wochen mit 4 Magravs und 2 Singlestackern

Meine Messdaten werden euch nichts nützen weil es nur Zählerstände sind. Wöchentlich abgelesen und dann verglichen mit dem Durschnittsverbrauch vom vorigen Jahr und/oder dem Durchschnittsverbrauch der letzten 5 Jahre.
Beispielrechnung 1:
Wochenverbrauch KW 45: 51 KW
Wochenverbrauch letzte 5 Jahre: Ø 70 KW
Sommer/Winterunterschied mit 20%
"Normaler Winterverbrauch" wäre jetzt also 84 KW --> Reduktion zu 51. KW: etwa 40%

Beispielrechnung 2:
Wochenverbrauch KW 45: 51 KW
Wochenverbrauch letztes Jahr: Ø 62 KW
Sommer/Winterunterschied mit 20%
"Normaler Winterverbrauch" wäre jetzt also 74,4 KW --> Reduktion zu 51. KW: etwa 32%

Natürlich habe ich die 20% im Sommer abgezogen.
Ich gebe immer zwischen 25-30% Reduktion an weil der Wochenverbrauch schwankt und ich eher "Tiefstabler" bin.

Meine MAGRAVS hängen direkt am Netz pro Phase Einer und einer am Hausstrom. Sie geben kein Strom ins Netz. Sie produzieren Plasma, geben das ins Netz und "plasmatisieren" das Netz selber so dass das Netz selber anfängt Plasma zu produzieren. Das erklärt warum die Stromreduktion eine Weile braucht, relativ langsam steigt und dass man die Magravs verschenken kann wenn ein gewisser Grad der Plasmatisierung des Netzes erreicht ist.
Für mich bedeutet das eine diesjährige Ersparnis von mindestens 250 Euro. Meine Kosten sind nach dem ersten Jahr wieder drin :)

In der Plasmatisierung liegt meiner Meinung nach auch die Erklärung warum der Generator noch nicht nach gebaut werden konnte. Die Kompressoren bilden einen Schwingkreis (wie beim Rotoverter) der sich auf schaukeln soll. Das funktioniert aber nicht mit Strom. Ich denke man muss die fertig gebauten Systeme einfach mal eine Weile laufen lassen. Dann stellt sich das von alleine ein so wie bei dem Italiener bei dem der Kühlschrank schon autark arbeitet.

holbin
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 07:31

Re: Ergebnis nach 32 Wochen

Beitragvon holbin » Sa 12. Nov 2016, 11:42

Hi Georg,
eine Frage zu deinen "inneren Sonnen" im Magrav.
Sind die jetzt komplett mit Gans gefüllt oder nur mit Gans Wasser ausgespült... ?
Sind die Kugeln von innen gecoutet???

(Ich hatte ewig gebraucht um genug Gans zu haben für die Kugeln ) ...

Danke

Holbin

Georg Müller
Beiträge: 150
Registriert: Di 27. Okt 2015, 05:24

Re: Ergebnis nach 32 Wochen

Beitragvon Georg Müller » Mi 16. Nov 2016, 14:38

Hallo Holbin,

die Kugeln sind bei mir keine Kugeln und auch nicht gecoatet.

Es ist ein Plastikreagenzröhrchen (welches durch alle drei Etagen reicht) mit verschiedenen Gansen. Es ist ein Gans- Ganswassergemisch. In zwei Magravs habe ich Mischgans und in Zweien habe ich CUO Gans. Ganz nach den Motos "folge deiner Intuition" und "nimm was du da hast".
Auf den Spulen habe ich das selbe Gans wie in den jeweiligen Röhrchen.

Für mich fühlt es sich gut und richtig an. Hier scheint sich zu bewahrheiten, dass man nichts falsch machen kann. Der erste Magrav den ich gebaut habe ist sogar falschrum gewickelt ;) Manchmal habe ich das Gefühl, dass sich der falschrum gewickelte Magrav und die richtig rum gewickelten gegenseitig "behindern". Aber im großen und ganzen ist alles gut und funktioniert wunderbar.
Die entgültige Bestädigung dürfte nun auch bald kommen. Letzte Woche wurde von den Stadtwerken der Zähler abgelesen...........


Zurück zu „Reaktor-/Generator-Bau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast