Potential abziehen

Hier möglichst nur Themen zur Materialkunde diskutieren. Die sind z.B. Nano-Coating und GANS-Herstellung und Verfahren.
Martin
Beiträge: 32
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 14:43

Re: Potential abziehen

Beitragvon Martin » So 29. Nov 2015, 11:41

Bitte versteht mich nicht falsch. Ich finde es gut dass immer weiter optimiert wird und Updates erfolgen. Aber es ist schon ein Unterschied ob man bestehende funktionierende Verfahren verbessert oder aber Veränderungen vornimmt weil es vorher gar nicht funktioniert hat. Genauso gut könnte es plötzlich heißen, "ey sorry Leute aber ihr müsst einen 5mm Draht verwenden". Da ja schon fertige Magravs ausgeliefert werden gehe ich mal davon aus dass die schon genau wissen wie es gemacht werden muss nur nicht in der Lage sind das Wissen vernünftig zu vermittlen. Gerade bei so technischen Anlagen ist aber Genauigkeit das wichtigste und das gilt besonders für die Baupläne.

Goldquelle
Beiträge: 9
Registriert: So 29. Nov 2015, 15:20

Re: Potential abziehen

Beitragvon Goldquelle » So 29. Nov 2015, 15:28

Hallo zusammen.
Grüße Euch. Bin neu hier.
Ich steige mal gleich hier ein mit einer Frage.
Im unteren link wird asgesagt, dass beim Potenzialabziehen der Zinkdraht geerdet sein muß. An der Heizung zum Beispiel.
Das macht für mich Sinn, wo soll das Potenzial denn sonst hin?
Das wird aber sonst nirgens erwähnt.
http://www.minotech.de/forschung/keshet ... nocoating/

Benutzeravatar
Burim
Beiträge: 23
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 10:53

Potential abziehen

Beitragvon Burim » So 29. Nov 2015, 17:07

Hi Goldquelle,
mach's so wie hier beschrieben ab Min. 13:
https://www.youtube.com/watch?v=wl2Hl2q ... xq&index=5

(Ist jetzt auch ein Update rechts eingeblendet für die Ausrichtung der Magnetfelder nehme ich an.)

Allerdings sollen / müssen die Spulen naß sein. Nicht wie da beschrieben schon trocken ;) Wenn die Spulen schon trocken sind bevor Du fertig warst, nochmal wenig mit der Lösung einsprühen.

HG
Burim

Goldquelle
Beiträge: 9
Registriert: So 29. Nov 2015, 15:20

Re: Potential abziehen

Beitragvon Goldquelle » So 29. Nov 2015, 18:15

Danke. Also keine zusätzliche Erdung notwendig. mit dem Update macht es dann wieder Sinn, da ein Kreislauf entsteht.

Martin
Beiträge: 32
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 14:43

Re: Potential abziehen

Beitragvon Martin » So 29. Nov 2015, 19:12

Danke für die Info. Also nochmal kurz nachgefragt. Die MinusSeite des Kupfers ist bei unseren Magravspulen ja der Anschluss der inneren Spule. Dann ist es wohl am einfachsten wenn man die Spulen irgendwie aufhängt damit die Plusseite keinen Kontakt mit dem Gitter bekommt. Dann irgendwie die Minusseite mit dem Zinkgitter verbinden und trocknen lassen. Aber das Potential muss trotzdem alle paar Stunden abgezogen werden oder?
Meine bereits gecoateteten Spulen werden ich wohl zur Sicherheit nochmal baden und neu coaten.
Ich hoffe ich habs soweit geschnallt.

Benutzeravatar
Burim
Beiträge: 23
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 10:53

Re: Potential abziehen

Beitragvon Burim » So 29. Nov 2015, 19:48

Hallo Martin,
bin selbst noch am Anfang und kann leider zu den MaGrav-Spulen noch nicht viel sagen. Aber ich denke es ist gemeint, daß jede Spule eine Plus- und eine Minusseite hat / bekommen soll. Also nicht nur die innere Spule.

Es geht ja wohl um die Ausrichtung des Magnetfelds. Wenn Du dann die Plus und Minusseiten kennst, kannst Du die dann auch gleich richtig im System anordnen.

Und die MaGrav-Spulen werden wohl auch mit Butangas gecoatet, soweit ich weiß. Wie gesagt, bin noch nicht soweit ;)

Coil Production: https://vk.com/doc23370372_437046705?ha ... 00856e38f1
Magrav Power Schematics: https://vk.com/doc23370372_437046706?ha ... 86b09e5d10

HG
Burim

Martin
Beiträge: 32
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 14:43

Re: Potential abziehen

Beitragvon Martin » So 29. Nov 2015, 20:01

Beim Coating gehen beide Verfahren, beide haben Nachteile und Vorteile. Die Magravspulen wurden erst zusammengebaut und dann gecoatet. Das macht man weil beim Zusammenbau der Spulen sonst die Coatingbeschichtung wieder beschädigt werden kann. Und wenn ich dann die Spulen verbunden habe, dann habe ich quasi einen Innnenring und einen Außenring und dieses Gebilde muss dann richtig das Multimeter angeklemmt werden um das Potential abzuziehen.

Kenan
Beiträge: 7
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 10:44

Re: Potential abziehen

Beitragvon Kenan » So 29. Nov 2015, 21:41

Nabend ,
also viieleicht sollte man sich vorm weiterbauen die neuste knowlege version vom 26. 11 reintuen. Da ist alles schon wieder bischen neuer. Also spulen anders: 144 turns zu 81 turns innen. Gecoatet sollte nur noch mit Gas werden ist wohl viel effektiver. Auf Fragen wie das dann mit der Positionierung der Nanoschicht mittels multimeter funzen soll sagte er nur das es in den nächsten Tagen ein verständliches Video geben soll. Na hoffentlich ! Ist schon alles bisschen verrückt. Ich persönlich hatte mein 1. Spulenset schon komplett gecoatet als es dann hieß ccw ist anders herum. Neues set und jetzt mit anderer Länge......rrrrrr......strange !!! Werd die nächste Tage abwarten und mich auf´s Gans machen konzentrieren. Geht doch langsam voran. Ich muss dazu sagen ich hab bis jetzt jede Blueprint session gesehn und einiges war doch wiedersprüchlich. Naja die Hoffnung stirbt zuletzt :P Aber jetzt sind ja auch schon einige Magrav´s (original) am Netzt und wir werden die ergebnisse ja bald sehen.....oder auch nicht !

Na dann munteres Weiterbauen !!! ;)

https://www.youtube.com/watch?v=q9FlyAIw6cw


Zurück zu „Materialkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste