Kupfer

Hier möglichst nur Themen zur Materialkunde diskutieren. Die sind z.B. Nano-Coating und GANS-Herstellung und Verfahren.
cmoegele
Beiträge: 19
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 17:16

Re: Kupfer

Beitragvon cmoegele » Mi 18. Nov 2015, 21:15

Die Frage ist halt ob der Draht auch die gleiche Kupferqualität hat. Wir sollten ja möglichst viel Kupferanteil haben,...

Georg Müller
Beiträge: 150
Registriert: Di 27. Okt 2015, 05:24

Re: Kupfer

Beitragvon Georg Müller » Do 19. Nov 2015, 07:18

Es gibt ein Bild (finde es gerade nicht) da wird gezeigt welches Kupfer gut ist und welches nicht.

Das Kupfer aus den NYM-Leitungen mit seiner typischen Cu-Farbe ist qualitativ absolut in Ordnung. Wenn das Kupfer ins gelbliche geht sollst du es nicht nehmen. Es reicht also deiner Optik zu vertrauen.

holbin
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 07:31

Re: Kupfer

Beitragvon holbin » So 13. Dez 2015, 17:12

Hallo,
ich bin jetzt nicht sicher. Im Blue-Print steht, Mr.Keshe bevorzugt lieber die Spulen vor dem Zusammenbau zu couten...
Auszug..JPG
Auszug..JPG (56.8 KiB) 2314 mal betrachtet

Die Couting-Schicht leitet aber den elektrischen Strom nicht, wenn die Drähte dann untereinander verdrillt werden, gibt es sicherlich Probleme...???
Meine Spulen sind fast fertig, welche Methode ist sicherer...
PC060242.JPG
PC060242.JPG (71.9 KiB) 2314 mal betrachtet

Georg Müller
Beiträge: 150
Registriert: Di 27. Okt 2015, 05:24

Re: Kupfer

Beitragvon Georg Müller » So 13. Dez 2015, 18:45

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass beim verdrillen der Drähte ganz schön viel von der Nano-Schicht verschwinden kann. Teilweise wird das Kupfer wieder sichtbar.

Deswegen verdrille ich zuerst die einzelnen Spulen und coate danach. Das scheint auch besser zu sein wenn es um die Polarisierung geht.

holbin
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 07:31

Re: Kupfer

Beitragvon holbin » Mo 14. Dez 2015, 16:40

Ich werde die Spulen fertig ineinander schieben, entsprechend verdrillen und mit dem Brenner behandeln und als 2. Arbeitsschritt extra noch chemisch couten.
Ganz klar bin ich noch nicht mit der Gans-Suppe...(viel CO2-Gans, etwas CuO-Gans und etwas Eisen-Gans) ???
Das Co2-Gans ist doch eigentlich Zink-Zeugs-Gans??? Muss ich das noch bearbeiten, um reines CO2 Gans zu bekommen???
Wie weit seid ihr so...???
Die Neugier... :D


Zurück zu „Materialkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast